Inkens Welt

ehem. USA-Tagebuch
Home » Unser Haus » Rundgang durchs Haus, die Zweite…

Rundgang durchs Haus, die Zweite…

März 3rd, 2008 Posted in Unser Haus

Im Grunde gibt es ja an so einem Haus immer irgendwas zu basteln, reparieren, verschönern und verbessern. Wir sind inzwischen an einem Punkt angelangt, an dem wir uns entscheiden müssen… Entweder wir beschließen, jetzt fertig zu sein, oder wir pusseln so lange weiter an der Hütte bis es Zeit wird, alles wieder einzupacken. Gustl ist für „Fertig“. Ich bin allerdings eine altbekannt lästige Wanz´n und zwinge den Ärmsten immer wieder dazu, die Bohrmaschine zu schwingen.

Damit Ihr den aktuellen Zustand mal begutachten könnt, hier eine neue Führung durch´s Haus.

Unsere Küche verdient zwar nach wie vor diesen Namen nicht, aber man lernt, sich zu arrangieren. Da von der Küche fünf Türen abgehen, ist es nicht einfach, sie wirklich zweckmäßig einzurichten. Aber der Schweinebraten schmeckt wie zu Hause, die Kaffeemaschine ist leicht zugänglich plaziert und der Kühlschrank ist voll. Was will man mehr? Die unglaublichste aller Spülen ist nach wie vor dort, wo sie vor hundert Jahren eingemauert wurde.

IMG_0273 IMG_0274

Eine der fünf Türen führt in den Butler´s Room. Dort stehen rechts im Regal Geschirr und Töpfe, links ist die kleine Spüle, die als Zu- und Abfluß für den Geschirrspüler dient. Das bedeutet nach jedem Geschirrspülerdurchgang Spüle Putzen, was unglaublich Spaß macht. Es scheint sich bei diesem System jedoch um den Amerikanischen Standard zu handeln. Und geteiltes Leid ist bekanntlich halbes Leid.

IMG_0275 IMG_0276

Dann kommt das Eßzimmer. Hier hat sich nicht viel verändert. Die Lampe ist neu und kann durch Berühren des Kabels gedimmt und ein- und ausgeschaltet werden, was immer wieder zu staunenden Gesichtern unserer Besucher führt. Und nachdem meine Schwester Alex uns zu Weihnachten ein paar hübsche Schubladenknöpfe geschenkt hat, hab´ ich beschlossen, die alte Apothekenkommode mit verschiedenen Knöpfen zu versehen. Die beiden orangenen Troddeln links unten sind inzwischen auch gegen Knobs ausgetauscht.

IMG_0277  IMG_0278  IMG_0279 IMG_0281

Im Wohnzimmer ist auch nix neu. Das war eigentlich recht schnell eingerichtet. Aber mir fällt gerade auf, daß Gustl mal wieder Holz hacken muß! Hui, da wird er sich freuen!

IMG_0282 IMG_0283 IMG_0309

Der Sun Room ist jetzt ein wenig voller. Die Kissen sind neu, meine Leidenschaft für Amaryllis pflege ich auch hier, und die Zierkürbisse werden einfach nicht kaputt. Einen großen Nachteil hat dieses Zimmer: wenn es warm ist, ist es zu warm, und wenn es kalt ist, ist es zu kalt darin. Deshalb nutzen wir das Zimmer überhaupt nicht. Na gut, die Wäsche trocknet gut da draußen…

IMG_0284

Dann ist da immer noch dieses „Keine-Ahnung“-Zimmer, das nach wie vor als Rumpelkammer und Bibliothek dient.

 IMG_0285

Bei der Gelegenheit sollte ich Euch auch mal zeigen, wie man hier Fenster isoliert. Ich sag jetzt mal nix dazui…

 IMG_0286

Unser Gästeklo hat bisher nur einen neuen, alten Spiegel bekommen. Ich habe vor, es krachig pink zu streichen, allerdings erst, wenn unsere Vermieter da gewesen sind. Die haben uns nur Weiß erlaubt, was mir aber wurscht ist…

IMG_0287

Innerer Klotürschmuck.

IMG_0288

Und da ich inzwischen auch erfahren habe, daß es noch schlimmere Keller gibt als unseren, trau´ ich mich jetzt doch mal, unser basement zu präsentieren. Man sieht noch die Reste des davongeflogenen Sees…

IMG_0289 IMG_0290

Gustls Zimmer hat was vom Chaos Computer Club, aber das ist seine Sache…

IMG_0291 IMG_0292

Wenn es bei uns windig ist, (und „Emma“ haben wir noch gar nicht erreicht, möchte gar nicht wissen, was dann passiert), dann fallen schon mal Zweiglein von den Bäumen, oder auch Äste…

IMG_0293  

Im Treppenhaus hat meine kleine Schönheitengalerie Platz gefunden. Beim Einschlagen der Nägel hab´ ich übrigens kurioser Weise im dahinter liegenden Gästezimmer eine Wandlampe eingeschaltet, von der wir bisher dachten, daß sie nicht funktioniert. Da sie dann aber auf konventionelle Weise (Schalter) nicht mehr ausging, haben wir sie auf die gleiche Art ausgeschaltet, wie sie anging: mit einem kräftigen Schlag gegen die Wand.

IMG_0295

Umme Ecke im Treppenhaus ein paar München-Stiche, die das Heimweh lindern und der Drache aus Bali, den Alexa uns mitgebracht hat. Nun bewacht er jede Kletterpartie auf unserer Killer-Treppe.

IMG_0296

Bad wie gehabt. Ich finde um´s Verrecken kein Regalbrett, das zwischen Spiegelschrank und Fliesenrand paßt.

IMG_0297 IMG_0298

Diese beiden bewachen das Badezimmerfenster.

IMG_0299

Mein Zimmer ist auch nicht sehr verändert. Mit dem Schrank bin ich ein großes Stück weitergekommen, und…

IMG_0300  IMG_0301

…seit einer guten Stunde hab´ ich Vorhänge.

IMG_0312 IMG_0314

Absolut begeistert bin ich ja immer noch von den vielen Wandschränken, den closets. Die sind einfach Gold wert! In einem der Schlafzimmer-closets wohnt übrigens unser Hausgeist. Es muß sich um eine Frau handeln, denn sie untersucht regelmäßig meine Handtaschen und klaut Pullover. Ab und zu macht sie die Schranktür von innen auf, wird ihr wohl doch manchmal zu eng da drin. Aber sonst ist sie friedlich.

IMG_0302 IMG_0303

Das Gästezimmer, natürlich mit Wandschrank, Bücherregal mit USA-Literatur und eigener Klimaanlage.

IMG_0304 IMG_0305 IMG_0306 IMG_0307 

So, das war´s erst mal. Die nächsten Bilder gibt es erst im Frühling, niemand kann mehr Schnee sehen, oder? Außerdem bin ich gespannt, was so an Pflanzen auftauchen wird. Ich glaube, ein kleines Maiglöckchennest hab´ ich schon entdeckt…

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.